CONNECT

Effiziente Filialsteuerung beginnt mit dem automatischen Abruf ihrer SHARP Registrierkassen über Connect. Unterstützt werden neben serieller Kommunikation die Kassen-/Filialanbindung über analog und ISDN-Modem sowie TCP/IP (DSL).

Die Verkaufsdaten liegen nach dem Datenempfang zur weiteren Verarbeitung bereit. Detaillierte Kommunikationsprotokolle und das im hohen Maße abfangen von Leitungsbedingten Störungen bietet eine hohe Sicherheit bei der Kommunikation mit ihren Kassensystemen.

Darüber hinaus haben Sie die Datenpflege der Kassenprogrammdaten perfekt im Griff. Über eine ASCII-Schnittstelle können  verschiedene Branchenprogramme oder Softwareprodukte angebunden werden. Die Pflege der Kasssenprogrammdaten, die Kassenprogrammierung und Preisänderung wir so zum Kinderspiel. 

LISA

Das Informations- und Analysetool L.I.S.A. ist unser Tool, um Auswertungen des elektronischen Journals aus Sharp- und Vectron Registrierkassen zu erstellen.

Im Gegensatz zu den Informationen aus den einzelnen Berichtsspeichern der Kassen, die eine Verdichtung nach z. Bsp. der Warengruppe oder dem Artikel enthalten, spiegelt das Journal alle Aktionen, die an einer Kasse vorgenommen wurden, genau wieder. Damit lassen sich die einzelnen Transaktionen „BON - genau“ auswerten.

Die flexible Berichtsdarstellung und Kombination unterschiedlicher Abfragen ergeben eine Zeit und personalsparende Möglichkeit des Filialcontrolling. Bereits bei der Übernahme der Journaldaten aus den Kommunikationsmodulen können über diverse Parameter erste automatisierte Kontrollen durchgeführt werden. Sie bekommen so gezielte Informationen über Abweichungen ohne sich zeitaufwendig am Bildschirm oder durch Ausdrucke durchzuarbeiten.

Wir bieten ein Analysetool, welches nicht nur die einzelnen Verkaufsvorgänge der Kasse auswertet, sondern sämtliche Berichte aus dem elektronischen Journal generiert.

Damit werden dem Unternehmen Berichte zur Verfügung gestellt, die eine gezielte Kontrolle der Filialen ermöglicht. Dies betrifft die

  • Umsatzsteigerung durch Sortimentsoptimierung
  • Personalplanung der Filiale an Hand von Mitarbeiter- und Umsatzfrequenzberichte
  • die Kontrolle und mögliche Anpassung von Retouren, Bestellungen und Lieferungen
  • allgemeine Funktionen zur Erkennung von Potenzialen für eine Ertragssteigerung
  • sowie Abfragemöglichkeiten auf der Ebene der einzelnen Bons zur Diebstahl-Erkennung

 

Mit der Version 6.x werden die Daten in Verbindung mit F-safe Finanzamt konform archiviert.   Mit unserer Datenausgabe im GDPdU Format sind sie bei Betriebsprüfungen auf der sicheren Seite.

 

Alleinstellungsmerkmale Lisa: 

 

  • Elektronischer Lieferschein in der Filiale zur Lieferkorrektur
  • Datenarchivierung unter Zugrundelegung der Anforderungen der Finanzverwaltung (Datenzugriffsrecht digitaler Unterlagen) in Verbindung mit F-save.
  • Einfache und schnelle Artikel- sowie Steuersatzgenaue Bereinigung von Fehlbons incl. der Transaktionszahlen im Finanzbericht und damit verbundener automatischer Aktualisierung aller Umsatzzahlen mit Übergabe an das Backprogramm
  • Übergabe der bereinigten Kassenumsätze auch an das Kassenbuch im Backprogramm
  • Berichtigung von Bestellungen, Retouren und Inventuren mit nachfolgender Übergabe an das Backprogramm
  • Abbildung einzelner Vorgänge an der Kasse wie z.B. Schubladenöffnungen, Mitarbeiter-Verzehr und –Verkauf Suche nach Bons mit unterschiedlichen Preisebenen, sowie gewährte Rabatte und Transaktionsabschlussarten
  • Suche nach Stornos von definierten Mitarbeitern und nach Zeiträumen sortiert
  • Suche nach Bons im bestimmten Zeitraum, Artikel oder Warengruppe (Testkäufe)
  • Auswertung einzelner Bons nach Tischen und Kreditkunden
  • Selektion von Bons nach vorgegebenen Beträgen (z.B. alle Bons mit Betrag <= 0,10) oder Mengen
  • Selektion von Bons mit gegebenen Rabatt, sortiert nach Uhrzeit und Mitarbeiter
  • Ausdruck einzelner Bons analog zum Originalbeleg.
  • Schneller Abgleich der täglichen Umsatzdaten gegen Vorgabewerte je Filiale zur Erfolgskontrolle
  • Übermittlung von LISA Auswertungen per Email an hinterlegte Emailadressen

PIA

In Verbindung mit Registrierkassen bietet ihnen unsere unser Permanente Inventur und Auswertung) die Möglichkeit einer Warenbestandsführung.

 

PIA ist die Grundlage für eine einfache und effiziente Erfassung von Warenbewegungen, der Planung und Durchführung von Inventuren, sowie die Übersicht der Warenbeständeund der damit verbundenen Lager-Kapitalbindung.

 

Von der Bestellung über die Lieferung bis zur Berechnung werden in PIA die Leistungen modular zur Verfügung gestellt. 

 

Sie möchten Ihre Rezepturen direkt bei der Erfassung kalkulieren?

 

Bestellungen aus den Kassen/Filialen sollen direkt zum Lieferanten als Bestellung?

 

Sie benötigen eine ganz spezielle Branchenlösung?

 

Wir haben die Lösung.

F-SAFE

 

Einlesen des elektronischen Journals jeder Kasse in eine SQL Datenbank mittel
Kommunikationssoftware Vectron Commander. 

  • Kommunikationssoftware Connect oder Kakom für alle Sharp Kassensysteme, die ein elektronisches Journal zur Verfügung stellen.
  • Einlesen aller für die Finanzprüfung relevanten Programmänderungen je Kasse, die von einer angeschlossenen Warenwirtschaftssoftware im ASCII Format bereitgestellt werden in eine SQL Datenbank. In Verbindung mit Connect werden auch alle in der Kommunikationssoftware vorgenommenen Programmänderungen inkl. eventueller nachträglicher Stornos (in LISA) mit archiviert.
     
  • Datenausgabe der Daten im GDPdU Format zum Einlesen in die Prüfungssoftware IDEA gefiltert nach:
von Datum bis Datum

von Kasse bis Kasse

von Filiale bis Filiale

  • Logbuch zur schnellen Überprüfung der korrekten Datenübernahme in die Datenbank
  • Manipulationssicherheit durch Hashcode je Datensatz.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Softwarelösungen für Filialisten mit Registrierkassen